Zum Sünserkopf auf besonderem Track

Das Portlahorn war das Ziel, aber es kam doch etwas anders.

Ich bin immer froh wenn ich den Liftkessel in Damüls verlassen kann. Musikbeschallung, Tische und Bänke werden im Freien aufgebaut. Alles ist bereit für tausend Skifahrer. Als Senior weiß man, wie’s früher war. Eine Piste und einige Skifahrer. Jetzt tragen Sechsersessel die Leute hoch, eine neue Piste durchschneidet das Tourengebiet. Da sollen wir hoch? Bei den hunderten von Skifahrern, die uns entgegen rasen werden? Gut, dass wir den Pistenaufstieg nicht sofort finden und weiterlaufen und keine Lust zum umdrehen haben. So steigen wir ganz alleinig höher. Unser Vortrecker lässt die Ragazalpe oben und spurt einen Weg über kleine Hügelchen neben einem steilen Tälchen. Wunderbar gehts langsam hoch. Keine Spuren sehen wir. Ist wohl ein abgelegener Aufstieg. Schnell ziehen die Wolken über uns, manchmal umhüllen sie die Gipfel, manchmal trifft uns ein Sonnenfleck. Oben am Kamm zwischen Portlahorn und einem unbezeichnetem Gipfel treffen wir auf die Piste, wegen der vielen Abfahrer spurten wir auf die andere Seite. Zum Portlahorn müssten wir auf einem Grat die Ski tragen. Wir drei zielen entgegengesetzt auf die „Höhe 2032“. Die anderen fahren von hier aus ab.

Der breite Grat ist arg verblasen und wir suchen uns die Schneeflächen zwischen den Grasbüscheln. Dann stehen wir oben. Der Wind bläst, aber nicht mehr sehr kalt. Schön, so inmitten der Gipfelrunde zu stehen. Sogar ein Teil vom Bodensee zeigt sich. Ab gehts dann in einer flachen Mulde mit gutem Schnee. Weil der Aufstieg so schön war, nehmen wir zur restlichen Abfahrt die Piste. Aber die Zeit für eine Brotzeit nehmen wir uns, jetzt bei Sonnenschein.

 

Und zum Schloss ins Cafe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s